Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/43/d487928052/htdocs/clickandbuilds/joomla/MyCMS_Lorok_Joomla/plugins/content/youtubeplugin/youtubeplugin.php on line 49

Blog

30. 05. 2016 Cacheland Games

In letzter Zeit finde ich leider wenig Zeit zum schreiben, aber hin und wieder kommen so schöne Erlebnisse, über die man einfach berichten muss! Das Jahr fing ja schon mit einer tollen Geocaching-Reise in die Staaten an und wieder zurück folgten mit dem Müssmannhaus, Dexter3 etc. einige grandiose Caches. Dafür habe ich auch das neue Untermenü Top 10 eingeführt. Schreiben werde ich darüber nicht, denn spoilern wäre schade, aber erwähnen und empfehlen muss man sie. Berichten möchte ich Euch aber nun von den beiden schönen Events im Mai. Zunächst ging es nach Erfurt auf das Mega im grünen Herzen Deutschlands. Mit dem ega Park war die Location wirklich klasse gewählt. Als kleines Highlight empfand ich das Schmetterlingshaus, aber auch die Atmosphäre auf dem Event war sehr angenehm. Zudem konnte ich in Erfurt auch Freunde besuchen und mir die absolut sehenswerte Stadt zeigen lassen. Letztes Wochenende fuhr ich dann in Mainzer Runde zu den Cacheland Games in St Gallen. Auf dieses Mega habe ich mich schon lange gefreut, denn die freundliche Orga ist mir einfach ans Herz gewachsen. Die haben hier auch etwas ganz großes auf die Beine gestellt. Mit den coolen und abwechslungsreichen Spielen und der guten Versorgung an der Bar kam nie Langeweile auf. Ein weiteres Highlight und zum totlachen war die Lesung von Bernhard Hoëcker. Und auch das Ambiente mit den Bergen drum herum war wunderschön. Das Event war einfach Spitze und wir hatten alle mega viel Spaß! Ich freue mich schon, die Orga bald mal wieder zu sehen.

05. 07. 2015 Luxemburg

Nachdem wir in der Sommerhitze das Römerevent in Xanthen besucht haben und dort mit den Freunden vom Geocaching HQ etwas plaudern konnten sind wir auch zum Luxemburg Mega gefahren. Schließlich haben wir vorher schonmal auf einem Luxemburger Stammtisch das Orga-Team kennengelernt und die waren einfach superlustig drauf. Da war sofort klar, dass wir sie unterstützen und auch das Event in einer Lost Place Fabrik besuchen. Hier hatten wir, wie erwartet, eine Menge Spaß und freuen uns darauf, das Team mal wieder beim Cachen zu treffen. Das war dann auch vorerst der letzte Geocaching Blog in diesem Jahr. Hier geht es dann wahrscheinlich erst zu den vielversprechenden Megas in der Schweiz und in Erfurt im Mai nächsten Jahres weiter. Zwischendurch werde ich noch Island erkunden, den Reiseblog findet ihr dann aber seperat unter dem Menüpunkt "Reisen".

26. 05. 2015 - Mallorca

Nach dem Gutenberg GIGA 2015 ist das Orga-Team erstmal in den wohlverdienten Urlaub gefahren. Ziel war es, auf Mallorca ein wenig abzuschalten. Ganz ruhig wurde es dann aber doch nicht, da wir endlich mal wieder richtig Cachen gehen konnten. Vor dem Event blieb das ja ein wenig auf der Strecke... Erstmal kamen wir aber mit einer Verspätung von 5 Stunden auf der Insel an. Memo an mich: Nie wieder mit Germania fliegen! Endlich angekommen haben wir uns dann ein Lost Place Hotel und die Südküste angeschaut, bevor es dann am Abend noch ein kleines Event in der Jamaika Bar gab, die auch kurzerhand zur Stammkneipe auserkoren wurde. Am nächsten Tag ging es an die Nordküste, wo der ein oder andere T5er und ein "Kurzmulti" mit einer Länge von 2 Stunden absolviert wurde. Der Tag danach war dann etwas entspannter, aber trotzdem voller Adrenalin, denn es ging auf eine Quad-Tour durch die Berge. Das hat echt Spaß gemacht! Am anstrengendsten, aber dafür auch am schönsten war der vorletzte Tag. Vollgepackt mit Klettergeraffel mussten wir in der Mittagssonne zwei Berge erklimmen um uns dann an einer Steilküste zu einer Höhle zu hangeln. Darin gab es dann ein kleines Loch, durch das ich mich abgeseilt habe und voilà hatte ich eine riesige Tropfsteinhöhle ganz ohne Touristen für mich alleine! Darin gab es einen weißen Sandstrand, klares Wasser und ganz viele Tropfsteinskulpturen. Echt ein hammergeiles Erlebnis, da hat sich der anstrengende Weg definitiv gelohnt! Am letzten Tag haben wir uns noch den Torrent de Pareis angeschaut, eine wirklich schöne Bucht, bevor es dann zurück in die Arbeitswelt ging.

18. 05. 2015 - GIGA

Wow, einfach nur GIGAntisch! Die lange Vorbereitung hat sich gelohnt. Dass es so ein Erfolg wird hätte ich mir zu Beginn der Planung vor 20 Monaten nicht erträumen können. Auch wenn mein Schrittzähler am Haupteventtag 35.000 Schritte auf der Uhr hatte und ich völlig geschafft ins Bett gepurzelt bin, hat es einen Riesenspaß gemacht und wir konnten die Eventwoche einfach nur genießen. Neben der Pflege der Event-Homepage und Planung der Helfereinsätze war ich hauptsächlich für die Organisation des MAZE zuständig. Hier hatte ich große Freude die Mainzer Schulklassen durch die Ausstellung zu führen. Danke an die zahlreichen Besucher, über 10.000 sind es geworden! Danke an das restliche GIGA- und MAZE-Team und natürlich ein großes Dankeschön an die vielen Helfer! 

21. 03. 2015 - London

Die Mainzer Cacher sind verrückt! Aber wenn es schon Flüge für gerade mal 10€ innerhalb Europas gibt muss man das natürlich auch ausnutzen. Also ging es kurzerhand für ein Teil des GIGA Gutenberg Orgateams und 2 weitere Mainzer Cacher auf einen 3-Tages Ausflug in die Hauptstadt Englands. Unsere Unterkunft lag lustigerweise genau an der Tube-Station, bei der noch die letzte Police Box steht. Juhu, jetzt habe ich das Raumschiff von Doctor Who endlich mal in echt gesehen! Nächste Station war ein Laden der Supermarkt-Kette Sainsbury, denn die Triple Chocolate Cookies dort sind einfach der Hammer... Nach ein bisschen Sightseeing an der Themse, vorbei an Big Ben, dem London Eye usw. ging es erstmal in einen Pub, schließlich war ich nicht der einzige Craft Beer Fan in der Gruppe und dort gibt es sogar Pale Ales vom Fass, lecker! Hier kann ich besonders die Brewdog Brewery empfehlen, die auch einen eigenen Pub hat, das IPA von denen müsst ihr unbedingt probiert haben. Am nächsten Tag ging es dann von der einen Ecke Londons beim Beatles-Zebrastreifen in die komplett andere Ecke nach Greenwich. Schließlich darf ich mir als Geograph den Nullmeridian nicht entgehen lassen. Natürlich durfte das Cachen auch nicht zu kurz kommen und so habe ich einige Virtuals und Earthcaches mehr auf meinem Counter. Bevor wir dann auch schon wieder die Heimreise antreten mussten, wurde am letzten Tag noch ein kleiner Abstecher zum Doctor Who Museum gebacht. Fans der Serie sollten hier schon mal vorbeischauen, so häufig fliegt man ja dann doch nicht nach London.

fb xing yt

Sponsored by

Werde mein Sponsor!

Du erhälst dafür diese
Werbefläche.

Kontakt